Schlagwort-Archiv: Gedanken

Okt 15

Die spinnen, die Raupen…

Wenn ich so durch die Gegend laufe, komme ich immer öfter an Bäumen vorbei, die eingesponnen sind. Es ist jedes Mal ein schauriges Gefühl, unter einem dieser Bäume zu laufen. Ich hatte immer das Gefühl, dass mir sofort ein Bündel Spinnen in den Nacken fällt und ich unter Ekel versuche, diese Zeitgenossen wieder los zu …

Weiter lesen »

Jul 31

300.000 Volt sind einfach zu viel!

Normalerweise habe ich bei Gewitter keine Angst. Bei Bergwanderungen und beim Laufen ändert sich aber meine innere Einstellung. Warum versucht mich denn mein inneres Ich in solchen Augenblicken davon zu überzeugen, dass ich Laufen unter diesen Bedingungen vermeiden sollte? Blitze sind elektrische Entladungen die zwischen Gebieten unterschiedlicher Raumladung in der Wolke oder zwischen Wolke und …

Weiter lesen »

Jun 09

Volles Tempo. Leeres Gehirn.

Wenn ich die Erfahrungsberichte von Läufern in den einschlägigen Laufzeitschriften lese, stoße ich immer wieder auf Aussagen, wie z.B. Alle Grübelei verschwindet: ich befinde mich beim Laufen nur im Hier und Jetzt. Seit vielen Monaten laufe ich diesen Momenten hinterher. Ich habe ja mittlerweile das Warten auf die Ausschüttung der glückbringenden Endorphine aufgegeben. Nach vielen …

Weiter lesen »