↑ Zurück zu Saucony

Saucony Progrid Kinvara 2

Eigentlich handelt es sich bei dem Nachfolger vom Saucony Progrid Kinvara um fast den gleichen Schuh. Die Sohle ist vom Aufbau identisch und auch das Obermaterial fühlt sich gleich an.

Die Farben wurden verändert. Leider gibt nun nicht mehr diese grellen Signalfarben wie beim Vorgänger. Einzige Veränderungen sind in dem Aufbau der unter dem Obermaterial liegenden Verstärkungen zu erkennen. Diese verlaufen nun anders. Ich laufe diesen Schuh nun seit 400 km und anders als beim Vorgänger hielt hier das Obermaterial bis zu dieser Distanz. Nach rd. 600 km habe ich nun im rechten Schuh einen kleinen Riß. Also hält der Schuh nun länger als der Saucony Progrid Kinvara aber trotzdem zeigt er die bekannten Schwächen. Da ich Lightweights aber nur rund 800 km laufe, ist diese kleine Schwäche zu verschmerzen, da sie die Funktion nicht einschränkt.

Das Laufgefühl ist geblieben. Leicht, sportlich, schnell. Dieser Schuh macht einfach nur Spass.

Leider passte mir nun der Nachfolger nicht mehr, da dieser im Vorderfuss ein wenig weiter geschnitten ist. Ich habe mir nach 800 km nun schnell ein Auslaufmodell gekauft und laufe jetzt die Version 2 weitere 800 Kilometer.

Auch diese Version hält nun schon über 400 km. Aber es deutet sich auch hier ein kleiner Riss an, so dass ich davon ausgehe, dass auch hier nach 600 km die Risse zunehmen werden.

FAZIT

Genauso wie der Vorgänger habe ich diesen Schuh ins Herz geschlossen. Sogar nach 800 km bin ich so überzeugt, dass ich mir gleich noch das Auslaufmodell in einer anderen Farbe gekauft habe. Ich freue ich mich auf jede Einheit mit diesem Schuh. Da muss man die Schwächen des Schuhs im Bereich der Traktion jenseits der Strasse und bei der Haltbarkeit einfach in Kauf nehmen. Die Haltbarkeit bezieht sich nach 800 Kilometer auf das Obermaterial. Der Schuh ist auch nach 800 km trotz kleiner Risse technisch besser in Schuss als so manches Konkurrenzmodell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>