↑ Zurück zu Asics

Asics Gel-DS Racer 8

Nachdem ich den Asics Gel-DS Trainer 15 in Rente geschickt habe, war ich auf der Suche nach einem vergleichbaren Schuh mit ein wenig weniger Stütze. Ich habe mich diesmal für den Asics Gel-DS Racer 8 entschieden. Aus meiner Sicht ist dieser Schuh in den letzten Jahren ein wenig komfortabler geworden, so dass er sich nicht mehr nur als reiner Wettkampfschuh eignet. Aus meiner Sicht ist er auch recht schön, fast schon eine wenig klassisch geraten.

Ich habe mit diesem Schuh lange Läufe absolviert und kann bestätigen, dass auch jenseits der 35 km der Komfort erhalten bleibt. Das ist im Vergleich mit dem Mizuno Wave Aero 9 ein Klassenunterschied. Der Mizuno fühlte sich nach über 30 km härter als am Anfang an. Dieses ist beim Asics Gel-DS Racer 8 nicht der Fall. Er läßt sich auch eng schnüren, so dass auch bei schmalen Füßen die Verbindung zwischen Fuß und Schuh vorbildlich ist. Die Sohle ist abriebfest, so dass ich nach nun fast 400 km auch hier keine Schwächen erkennen kann.

Einziger Schwachpunkt sind die in die Sohle integrierten Löcher. Hier bekomme ich bei Regen oder Schnee unmittelbar einen nassen Fuß.

FAZIT

Bis auf die Löcher in der Sohle, die ich eher als störend empfinde, ist dieser Schuh sehr zu empfehlen. Es macht einfach Spaß mit diesem schnell zu laufen. Er ist für diese Gewichtsklasse haltbar und komfortabel. Für schmale Füße ist der Vorderfußbereich ein wenig zu breit geraten; darunter leidet ein wenig der Halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>