↑ Zurück zu Brooks

Brooks T7 Racer

Der T7 Racer ist der leichteste Laufschuh von Brooks. Er ist in dieser Ausführung in einem auffallendem Gelb gehalten, was im Winter Vorteile hat. Ich habe diesen Schuh als Ersatz für meinen On Cloudracer gekauft. Der T7 Racer richtet sich an fortgeschrittene LäuferEr weist eine asymmetrische Schnüren auf. Dieses Prinzip soll der Fußform folgen und sich so optimal anschmiegen. Vorteile habe ich da aber nicht entdeckt.

T7Der Schuh läuft sich sehr direkt und ist nicht komfortabel gedämpft. Daher empfiehlt sich daher eher ein Einsatz auf der Kurz- oder Mitteldistanz.

Ich bin mit dem Schuh nur rund 200 Kilometer gelaufen. Ich habe schnell die Lust an diesen Schuh verloren. Es hat zwar Spass gemacht, mit diesem Schuh auf dem Vorderfuß zu laufen, aber letztendlich kam ich nach zwei meiner Läufe mit Blasen vom Training zurück. Das war der Grund, dass ich ihn mit schlechtem Gewissen in der Ecke liegen ließ und ihn nur aus Mitleid von Zeit zu Zeit herausholte, bis ich mich überwunden hatte und ihn entsorgte. Ich habe mir nach der Entsorgung wieder einen On Cloudracer bestellt. Der ist nun unverändert schon eine Zeit auf dem Markt und ich hoffe, dass nach 800 Kilometer mit diesem Schuh, endlich der Nachfolger in den Regalen steht.

FAZIT

Optisch ist dieser Schuh ein Hingucker. Er scheint auch schmaler geschnitten zu sein als seine Vorgänger. Mir passte dieser Schuh nicht, obwohl ich sonst fast jeden Schuh laufen kann. Wenn er passt: Ein sehr direkter Schuh für schnelle Trainingsläufe oder für den Wettkampf. Von mir wird er aufgrund meiner leidigen Erfahrung leider nicht empfohlen.