↑ Zurück zu Mizuno

Mizuno Wave Evo Cursoris

MizunoEvoDieser Schuh wurde mir von der Firma Mizuno zum Test zur Verfügung gestellt. Bevor ich mich mit diesen Schuhe auf den ersten Ausritt begeben hatte, musste aber sowohl das Wetter als auch die Form stimmen: Aufgrund einer Verletzung konnte ich mit dem Tempotraining erst ein wenig später beginnen. Und um ehrlich zu sein: Dieser Schuh hat mir bei der ersten Begegnung mit ihm eine Menge Respekt eingehaucht.

Er verfügt über eine normale Sohle im Vorderfußbereich und hat im Fersenbereich keine wirkliche Profilierung. Eine Sprengung ist mit 0 mm nicht vorhanden. Alles in allem ein Schuh für Vorderfußläufer. Da ich meine Lauftechnik nun ein wenig umgestellt habe, passt dieser Schuh ins Programm.

Nun zum Eindruck nach den ersten Kilometern:

Dieser Schuh ist nicht so hart, wie er auf dem ersten Eindruck vermittelt. Er ist sogar beim Laufen recht komfortabel. Aber er bietet kaum Halt und ist eher für breite Füße geschnitten. Daher ist dieser Schuh ein wenig zu breit für meine schmalen Füße, was mich aber nicht davon abhält, nun einmal die Woche in diesen Schuh zu steigen.

Nach mehr als 200 Kilometern habe ich den Schuh nun ausgemustert. Der Abrieb im Vorderfussbereich war sehr hoch. Die sehr breite Passform machte es aber unmöglich für mich, mit diesem Schuh noch länger im Training zu laufen.

FAZIT

Ich habe nun mein erstes Intervalltraining absolviert. Der Schuh bietet kein Halt aber den nötigen Abdruck für den schnelleren Lauf. Beim Traben während des Intervalltrainings verwöhnt er aber auch mit einer angenehmen Dämpfung. Der Schuh ist auf das Wesentlichste reduziert, so dass die nach spätestens 400 Kilometern das Nutzungsende dieses Schuhs erreicht sein dürfte. Für jemanden, der sich im Training mal auf den Vorderfuß konzentrieren möchte, ist dieser Schuh aus meiner Sicht eine Bereicherung und endlich nach langer Zeit mal wieder ein wirklich neuer Ansatz bei der Laufschuhkonstruktion. Leider ist er aber auch sehr breit im Vorderfussbereich, so dass man beim Kauf besonders auf die Passform achten sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>