Lauf, lauf lang, Skilanglauf …

Letztes Jahr bin ich im Winter fast ausschließlich gelaufen. Ich habe mich somit nicht über den Schnee gefreut. Mal eine vereiste Stelle hier, mal ein Schneepflug da: das war alles in allem eine anstrengende und rutschige Zeit. Der einzige Vorteil war in dieser dunklen Zeit, dass durch die Reflektion des weißen Schnees die Stirnlampe das Laufumfeld deutlich besser erleuchtete.

Dieses Jahr soll dieses aber anders werden. Dieses Jahr möchte ich Schnee, aber es kommt einfach keiner. Ich habe nun das Skilanglaufen für mich entdeckt und mir ein wenig Körperertüchtigung für die sonst so vernachlässigten Oberkörperregionen gewünscht.

Zweimal hat es nun auch schon geklappt. Es klappt nun auch schon besser. Langsam lerne ich nicht nur mit den Stöcken zu schieben, sondern auch die Beinkraft beim Skating einzusetzen. Alles in allem zum Anfang trotzt einem ersten Kurs im letzten Jahr gar nicht so einfach, obwohl ich das Inline-Skating, Schlittschuhlaufen und das Skating mit Alpin Ski beherrsche. Wahrscheinlich ist es für einen Grobmotoriker und Läufer zum Anfang eine filigrane Herausforderungen, der man sich erst einmal stellen muss.

Läufer sind an sich schon freundliche Zeitgenossen. In ländlichen Gebieten grüßt man sich und fühlt sich irgendwie einem geheimen Bund angehörig. Hier fehlen nur noch die geheimen Gesten, die nur die eine Generation der Gilde der Läufer der nächsten Generation vertraulich vermittelt (erinnert mich irgendwie an die NSU Ro 80-Fahrer, die bei einer Begegnung die Hand zum Gruße hoben und mit den Fingern die Anzahl an Austauschmotoren anzeigten).

Skilangläufer stehen aber der laufenden Gilde nicht nach. Als ich mich nach einem aufsteigenden Stück gegen den Wind erschöpft in den Schnee fallen ließ, war schon gleich ein weiterer Freund dieses Sports zur Stelle und bot an, mir beim Aufstehen zu Seite zu stehen.

Dieses Wochenende soll nach diesem furchtbaren Tauwetter nun endlich wieder der Schnee vom Himmel fallen. Ich freue mich schon auf die nächsten zwei Tage und bin gespannt, wann ich das Skilanglaufen so gut beherrsche, dass mir die Könner dann, wie beim Laufen, wissend zu nicken werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.