Das Surren der Stromleitungen.

Wenn ich unter den Stromleitungen meiner Laufstrecke entlang laufe, fällt mir in den Wintermonate bei klirrender Kälte und vereisten Stromleitungen immer ein tiefes Brummen oder Surren auf. Ich habe mich schon oft gefragt, was der Grund für dieses Surren sein kann.

Nun: Die gefrorenen Wassertropfen, die sich auf den Leitungskabeln befinden, werden durch die Frequenz des Stromes zu Schwingungen mit 100 Hz angeregt. Je stärker der Frost, desto lauter wird das Brummen.

Trotz dieser komischen und ungewohnten Geräusche gibt es keinen Grund zur Panik. Und durch die neuen Frequenzen bei der Übertragung der Herzfrequenz zu meiner Pulsuhr, muss ich nun auch keine Wechselwirkungen mehr fürchten.

Da gilt es nun als bekennender Beim-Laufen-Nicht-Musik-Hörer den Sommer abzuwarten und bis dahin diese befremdlichen Geräuschen zu ertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.