«

»

Aug 28

Blau. Blauer. Am blausten!

Was hier auf dem Bild noch human, ein wenig polliert und einigermaßen erträglich erschein, ist meine neuste Errungenschaft: ein blauer Zeh.

Ein ähnliches Bild bot sich mir, nachdem mein in einem weichen und bequemen Natural-Running-Schuh eines bekannten amerikanischen Sportartikelausrüsters gebettete Fuß Bekanntschaft mit den Absätzen der Lederschuhe meiner Freundin gemacht hatten. Diesmal kam das Blau aber unvermittelt aus dem Nichts. Da liegt die Vermutung nah, dass ich aus Eitelkeit wohl eher zu kleines Schuhwerk mein eigen nenne.

Weit gefehlt: Nach erneuter Überprüfung der aktuellen Laufschuhe (Asics Gel-DS Racer 9, Mizuno Wave Ronin 4 und Saucony Progrid Kinvara 2) wiesen diese den erforderlichen Freiraum von mindestens einer Finger- wenn nicht sogar Daumenbreite auf.

Ich könnte hier vielleicht am ehestem noch als Übeltäter den Adidas Adizero Adios 2 vermuten, da dieser in der Zehenbox doch ein wenig enger geschnitten ist als die übrigen Verdächtigen. Doch gerade dieser schmale Schnitt gefällt mir mit meinen schmalen Füssen ausgesprochen gut.

Vielleicht war es ja doch ein unbewußter Stoß auf den längsten meiner Zehen und die Schuhe wurden zu Unrecht verdächtigt. Jedenfalls hat die Ärztin mir erst einmal ein Jodtinktur verschrieben, damit einer Entzündung vorgebeugt werden kann und ich den anstehenden Urlaub ohne die Einnahme von Antibiotika genießen kann.

Und da wäre ja noch der Halbmarathon und Marathon in ein paar Wochen; davon aber später mehr…

1 Kommentar

1 Ping

  1. Laufhannes

    Manche Bilder möchte man gar nicht in großer Auflösung sehen … 😉

  1. Spektralfarben und andere Erscheinungen… » curro ergo sum

    […] war es da schon, dass meinem Körper trotz dieser Streckenbeschaffenheit der vorhandene blaue Zeh nicht reichte und er nach weiteren Verfärbungen dürstete. Ein regnerischer Morgen auf kroatischem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>